Definition  Wordpress

Die einfachste Antwort darauf lautet: Es ist das Betriebssystem Ihrer Website.  Sie können sich das ungefähr so vorstellen: Genau wie Ihr Smartphone als Betriebssystem entweder iOS oder Android benötigt, braucht auch Ihre „Smart-Website“ eines. Und dafür ist WordPress zuständig.

"41 % aller Websites verwenden WordPress. WordPress wird von mehr Bloggern, Kleinunternehmen und Fortune ‑ 500 ‑ Unternehmen genutzt als alle anderen Anbieter zusammen."

Was macht es so attraktiv

  Es gibt mindestens eine Handvoll     Gründe  -Es ist kostenlos  -Es ist Open Source  -Es ist modern  -Es ist vielseitig  -Es ist zugänglich und      benutzerfreundlich  -Es funktioniert auf allen     Bildschirmgrößen und Geräten

Kurz gesagt, es fungiert quasi als Motor unter der Haube Ihrer Website. Es ermöglicht die Ausführung, das Bearbeiten des Inhalts der Website, das Erstellen neuer Beiträge sowie Seiten und stellt dann sicher, dass Ihre Website auf allen Geräten korrekt angezeigt wird.

Was ist Wordpress?

Wie benutzt man WordPress?

Beispiel (A): Wenn Sie eine voll funktionsfähige Website erstellen möchten. Dafür benötigen Sie zwei Elemente: Ein Domainname : die Adresse Ihrer Website. Ein Webhosting-Setup – aka. Webserver : der Ort, an dem Ihre Website aufbewahrt wird, beziehungsweise die Unterbringung ihrer Website auf einem Server eines Internet Service Providers. 

Beispiel (B): Wenn Sie noch nicht daran denken, eine Website mit vollem Funktionsumfang zu starten, sondern nur in einer Sandbox-ähnlichen Umgebung experimentieren möchten, sollten Sie WordPress auf einem lokalen Server installieren.

Themes sind Ihre All-in-One-Designpakete, mit denen sich das Erscheinungsbild Ihrer Website mit wenigen Klicks ändern lässt. Sie können wie Plugins auf Ihrer WordPress-Website installiert werden. Es gibt Tausende von kostenlosen Themen hier sowie viele seriöse Anbieter, die Premium Themen anbieten.

Themes

      Danke für       deine Zeit  Dein Sven Jagata